Tuesday, 10 September 2013

Gardening for insects and birds...Gärtnern für Insekten und Vögel...

The planet’s best pollinators are in big trouble. 
Wildflower meadows where native bees once gathered nectar 
and pollen have turned into shopping malls, 
and dead trees where these ancient insects nest 
are getting harder to find. Now, it is important to plant native wildflowers and trees to help nature.
Right now standing next to Goldenrod, sedum, hydrangeas or other flowering plants; I can observe many different insects as shown in my pictures!  


Die weltweit besten Bestäuber sind in großen Schwierigkeiten.
Blumenwiesen, wo einheimische Bienen Nektar 
und Pollen sammelten,  wurden in Einkaufszentren umgebaut.
Alte Bäume, wo diese alten Insekten, ihre Nester bauten,
sind immer schwerer zu finden. Jetzt is es wichtig, Wildblumen und Bäume zu pflanzen, um der Natur zu helfen.
Wenn ich im Garten oder im Park, neben Goldrute, Sedum, Hortensien oder anderen blühenden Pflanzen stehe,  kann ich viele verschiedene Insekten zu beobachten,  wie ich in meinen Bildern zeige!











As my garden has expanded into more diverse species of plants, I found myself observing more and more pollinating insects, most of whom were either bees or wasps. Paper wasps fascinate me and I found very interesting nests close by. Gardening for insects and birds has become very important for me as well as observing insects and birds during the seasons. Both books 'Bees, Wasps and Ants' and 'Gardening For The Birds'
showed me how to create natural ecosystems for all creatures! 
**********
Als mein Garten, sich mit vielen Pflanzenarten erweitert hat, habe ich mich mehr und mehr Bestäuberinsekten beobachtet. Die meisten von ihnen, waren entweder Bienen oder Wespen. Papier Wespen faszinieren mich und ich fand sehr interessante Nester in der Nähe. Gärtnern für Insekten und Vögel halte ich für sehr wichtig, sowie die Beobachtung von Insekten und Vögel im Laufe der Jahreszeiten. Beide Bücher "Bienen, Wespen und Ameisen" und "Gardening For The Birds ' hat mir gezeigt, wie man natürliche Ökosysteme für alle Lebewesen  schaffen kann!

Gardening for the Birds is a wonderful great resource. I absolutely love this book and highly recommend it for anyone who has a passion for attracting native birds to their garden. Many native plant profiles and tips for providing shelter, water and nesting sites. In our area the Emerald ash-borer is killing our ash trees and many bird nesting sites are lost. Installing bird houses in the garden helps
not only during the breeding season but providing shelter during the cold and harsh winter month as well.
 **********

Gärtnern für die Vögel ist ein wunderbares, großes Referenzbuch. Ich liebe dieses Buch und kann es nur empfehlen für alle, die einheimische Vögeln, einen attraktiven Platz , 
in ihren Garten bieten wollen. 
Viele einheimische Pflanzen Profile und Tipps für die Bereitstellung von Unterkünften, Wasser und Nistplätze. Das Buch ist für Leser in Nordmarika geschrieben. Aber auch für Gärtner in Europa geeignet. In unserer Gegend (Ontario, Kanada), hat der Smaragd Eschen-Borer (Agrilus planipennis),  Tausende von Eschen vernichtet und viele Vogel-Nistplätze sind verloren. Das Installieren von Vogelhäuschen im Garten, hilft nicht nur während der Brutzeit, aber auch als Unterkunft während der kalten Wintermonate.
 
 
 
 
 
 
 





Paper wasp nest found quite recently in Rouge Park.  


Posted by Picasa

4 comments:

Elke said...

Vielen Dank für den spannenden Ausflug in die Welt der nordamerikanischen Bienen und Wespen.
Die Goldrute ist ja in Europa invasiv, aber besonders die Seidenbienen scheinen sie sehr zu mögen.
VG
Elke

Mathilda said...

Was für ein wundervoller Beitrag!!

Liebe Grüße von Mathilda ♥

Regina said...

wunderschöne Fotos mit den Blütenbestäubern!
So einem Wespennest möchte ich nicht zu nahe kommen! Wir hatten mal so ein Nest hinter der Holzverschalung auf dem Balkon.

liebe Grüße aus dem nassen Deutschland
Regina

Neuer Gartentraum said...

Ich finde es sehr interessant wenn ich Insekten aus der Nähe betrachten kann wie auf deinen tollen Bildern.
Natürlich stimme ich dir zu, dass es äußerst wichtig ist, für unsere Insekten genügend Lebensraum zu schaffen und zu erhalten.
Mit meinem Staudengarten trage ich ein kleines Stück dazu bei.
Wespennester wie du sie zeigst, habe ich in diesem Sommer nicht gefunden. Für die Wespenköniginnen war der letzte Winter sehr ungünstig. Dazu kam ein kaltes Frühjahr, das die Entwicklung bremste.
Dafür tummeln sich viele Honigbienen aus einer Imkerei im Dorf.
Liebe Grüße, Anette