Thursday, April 19, 2007

Our first trees ....unsere ersten Bäume..


Fossilised trees mystery solved



The trees formed the first-known forests on the planet

The tree fossils were found in New York state


Fossilised trees mystery solved

Dr Berry described the discovery as a "spectacular" find.

A Cardiff fossil expert has identified a pair of 385-million-year-old trees, thought to be among the world's oldest.

American researchers found fossilised remains in New York state two years ago, but their identity was unknown.

They called in Dr Christopher Berry from Cardiff University, who confirmed the remains are from the Genus Wattieza, a fern-like plant which formed earth's first known forests.

The upright stumps of fossilised trees were first uncovered after a flash flood in Gilboa, New York, more than a century ago.

But until two further fossils were found two years ago, which had fallen sideways with their trunk, branches, twigs and crown still intact, no-one knew what the entire trees looked like.

The American team called in Dr Berry, who has 17 years of tree fossil expertise, to help.
Dr Berry, of Cardiff university's School of Earth, Ocean and Planetary Sciences, said it was a "spectacular find" which had allowed scientists to recreate early forest ecosystems.
"This was also a significant moment in the history of the planet," he said.
"The rise of the forests removed a lot of carbon dioxide from the atmosphere.
This caused temperatures to drop and the planet became very similar to its present-day condition.
"Branches from the trees would have fallen to the floor and decayed, providing a new food chain for the bugs living below."
Dr Berry worked with colleagues from Binghamton University, New York and from New York State Museum.
Their findings are published in the 19 April edition of the scientific journal Nature.

http://news.bbc.co.uk/2/hi/uk_news/wales/6568233.stm

____________

Palmen der Urzeit


Forscher haben Fossilien des bislang ältesten komplett erhaltenen Baums gefunden:


Ähnlich wie die heutigen Palmen sahen schon die Bäume im Devon aus

Sowohl eine vollständige Baumkrone als auch einen Stamm hat das Gewächs, das amerikanische Wissenschaftler im US-Bundesstaat New York entdeckt haben.

Somit gibt der Fund des Forscherteams um William Stein von der Universität Binghamton einen wichtigen Hinweis darüber, wie die ersten Bäume ausgesehen haben.

Aus dem Zeitalter des DevonDer Stamm hat an seinem oberen Ende mehrere gleichmäßig verteilte Astnarben und geht in einen flachen Stammfuß über, der in mehreren Wurzelansätzen endet.

Das acht Meter hohe Gewächs hat kurze, aufrechte Äste, die fingerartig vom oberen Bereich des Stammes abzweigen.

Die Botaniker vermuten, dass der Baum sie häufig verloren hat. Obwohl sie keine Blätter tragen, sehen die Äste aus wie Farnwedel.

Der Fund stammt aus dem Devon, einer zeitlichen Periode, die vor etwa 416 Millionen Jahren begann und vor 359 Millionen Jahren endete, vermuten die Forscher. Damit seien die Fossilien des Gewächses die bisher ältesten Beispiele für eine in der Evolution wiederkehrende Baumform, die bis heute erhalten ist.

Mit ihrem Fund können die Wissenschaftler auch das Rätsel um die Gewächse im „ältesten Wald der Erde“ lösen: So wird eine Reihe von fossilen Baumstümpfen genannt, die im Jahr 1870 in Gilboa im US-Staat New York gefunden wurde.

Eospermatopteris heißen die Bäume, die in einem sehr wasserhaltigen Boden – wenn nicht sogar komplett im Wasser – wuchsen und zum Teil über neun Meter hoch wurden.

Dank ihres knollenartigen Abschlusses brauchten sie nur kurze Wurzeln.

Über das gesamte Aussehen der 385 Millionen Jahre alten Gewächse konnten die Forscher bislang nur spekulieren, denn die oberirdischen Teile der Bäume waren schon komplett verrottet.

Bei anderen Funden war genau der entgegengesetzte Fall das Problem: Zwar war bei den farnähnlichen Wattieza-Bäumen die Krone erhalten jedoch fehlte hier der Stamm.

http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/palaeontologie_aid_53990.html

Posted by Picasa

Monday, April 16, 2007

Earth Day 2007... love our planet


Make it Earth Day, every day.
Do something that’s good for you, good for your family,
and good for the environment 365 days a year.

I believe doing one good thing every day can make a difference in our lives and the world we live in.

Please visit guildwood.blogspot.com and use the poster or logo to show your support for Earth Day 2007.

Posted by Picasa